BERUFSBEZEICHNUNG UND ANERKENNUNGSVERFAHREN ZIRKUSPÄDAGOGE (BAG)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik (BAG Zirkuspädagogik) wurde im Jahre 2005 zur Förderung der Zirkuspädagogik und des Zirkus als eigenständige Kunstform gegründet.

Nach der Festsetzung vereinheitlichender Mindest-Standards wurde die Berufsbezeichnung "Zirkuspädagoge (BAG)" geschaffen und Kriterien zur Erlangung der Anerkennung als Zirkuspädagoge (BAG) veröffentlicht. Durch ein kostenpflichtiges Anerkennungsverfahren kann seitdem diese Berufsbezeichnung durch Einzelpersonen beantragt werden, wobei vorhandene pädagogische und artistische Ausbildungen und Erfahrungen berücksichtigt werden können.

Anerkennung zum Zirkuspädagogen (BAG) und Kosten

Die Anerkennung zum Zirkuspädagogen (BAG) setzt eine gewisse Vorbildung voraus, diese kann aber auch durch eine kostenpflichtige Zusatzausbildung an einem zertifizierten Institut erlangt werden. Die Kosten der Ausbildung richten sich nach verschiedenen Kriterien  und sind jeweils direkt beim Anbieter zu erfragen. Die Kosten für das Prüfverfahren der Anerkennung (nicht in den Ausbildungskosten enthalten) betragen Euro 200,- und enthalten Euro 50,- Bearbeitungsgebühr, die auch bei einer Ablehnung einbehalten wird. Über eine Anerkennung oder Ablehnung des Bewerbers entscheidet ein Ausschuss. Bei Ablehnung besteht die Möglichkeit des Widerspruchs, der dann vom Vorstand geprüft wird.